Behandlungschwerpunkte

 


In erster Linie bin ich an den Funktionsstörungen im Kopf- und Nackengebiet und deren Einfluss

auf Ihr tägliches Leben interessiert.

Hierbei spielt die sogenannte Leitsymptomatik die Hauptrolle und die Diagnose eine eher untergeordnete Rolle.

Viele Patienten haben mit demselben Beschwerdebild unterschiedliche Diagnosen bekommen.
 

Unabhängig davon ist über dieses Therapiekonzept eine Liste des Indikationsbereiches

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit!) erstellt worden.

 

  • Spannungskopfschmerzen
  • Schädeltrauma, Schädelverletzungen
  • Migräne
  • Ohr- und Gesichtsschmerzen
  • Paukenerguß
  • Chron. Schnupfen
  • Mund- und Gesichtsschmerzen
  • Augenbewegungsstörungen
  • Kieferprobleme
  • Zähneknirschen
  • Myofaziale Störungen des Kausystems,
  • Okklusionsstörungen (Zahnstellung)
  • atypische Mundschmerzen
  • atypische Gesichtsschmerzen
  • Trigeminusneuralgie
  • atypischer Kopfschmerz
  • atypischer Ohrenschmerz, Otalgie
  • unerklärbarer Zahnschmerz
  • Kraniomandibuläre Dysfunktion
  • Konzentrationsstörungen
  • Diskusprobleme im Kiefergelenk
  • Fazialisparese
  • Geburtstrauma 
  • Gesichtsasymmetrie / Kind
  • Herpes Zoster, Gürtelrose
  • Schreibaby
  • Stillprobleme, Stillschwierigkeiten
  • Klemmstörungen
  • Mittelohrentzündung, Otitis Media

 

  • Ohrrauschen, Ohrensausen
  • Postherpetische Schmerzen
  • Schleudertrauma, HWS-Distorsion
  • Schiefhals, Torticollis
  • Schädelwachstumsstörungen
  • KISS-Syndrom
  • KIDD-Syndrom